BayernTourNatur

BayernTourNatur Rückblick 2018

Zum ersten Mal fand die BayernTourNatur am 20. Mai 2001 statt. Auch in den Folgejahren wurde die Aktion nur an wenigen Tagen im Mai bzw. Juni durchgeführt. Seit 2005 erstreckt sich der Veranstaltungszeitraum bis in den Herbst hinein. Diese Ausweitung über verschiedene Jahreszeiten wurde von den Veranstaltern dankbar angenommen und begründete die Entwicklung der BayernTourNatur hin zu einer prominenten Dachmarke für geführte Naturbegegnungen in Bayern. Die Zahl gemeldeter Veranstaltungen wuchs von anfangs 1.400 um das Sechsfache und hat inzwischen ein konstant hohes Niveau von 7000 bis 8.000 Terminen erreicht (vgl. Abb. unten).

 

Entwicklung der Veranstaltungszahlen der BayernTourNatur

Entwicklung der Veranstaltungszahlen der BayernTourNatur seit der Ausdehnung des Veranstaltungszeitraums im Jahr 2005.

Jahr 2005 - 1360 Veranstaltungen, Jahr 2006 - 1750 Veranstaltungen, Jahr 2007 -  2600 Veranstaltungen, Jahr 2008 - 2900 Veranstaltungen, Jahr 2009 -  3500 Veranstaltungen, Jahr 2010 -  4200 Veranstaltungen, Jahr 2011 -  5113 Veranstaltungen,  Jahr 2012 -  6251 Veranstaltungen, 2013 - 7325 Veranstaltungen, 2014 - 6985 Veranstaltungen, 2016 - 7900 Veranstaltungen 2017 8280 Veranstaltungen

Veranstalterspektrum

Die BayernTourNatur ist eine offene Veranstaltungsplattform ohne besondere Zugangsbeschränkungen. Grundsätzlich kann jeder mitmachen, der eine Naturbegegnung mit fachkundiger Führung zu bestimmten Terminen organisieren möchte. Demzufolge ist das Anbieterspektrum sehr breit gefächert. Es reicht von einzelnen Landschaftsführern, Natur- und Kräuterpädagogen, über Heimatvereine und Bildungseinrichtungen bis hin zu umwelt-, touristisch- und erlebnisorientierten Institutionen. Insgesamt haben 877 Veranstalter zum Gelingen der BayernTourNatur 2018 beigetragen.

Teilnehmerzahl

Die angebotenen Veranstaltungsformen und -themen sind ebenfalls sehr unterschiedlich, was eine große Spannbreite der von den Veranstaltern gemeldeten Teilnehmerzahlen bedingt. Die Daten zeigen jedoch, dass drei Viertel aller Veranstaltungen bis zu 20 Teilnehmer haben. Unter Berücksichtigung der wetter- und nachfragebedingten Ausfälle konnte für die Veranstaltungssaison 2018 eine Gesamtzahl von rund 75.000 Teilnehmern ermittelt werden.

nach oben nach oben